rothenhaus_schloss15.jpg (31938 Byte)

Schloss Rothenhaus 2007

Rothenhaus

(Červený Hrádek)

Der Ort, Rothenhaus, am Fusse des Erzgebirges gelegen, war eng mit Goerkau verbunden. Die Herrschaft von Rothenhaus war der Beginn des Ortes. Zum Schloss kamen Handwerker und Bedienstete, die in den selbst errichteten Haeusern wohnten.

Das milde Klima liess Obstgaerten entstehen und viele Fremde kamen in den herrschaftlichen Park mit dem beruehmten Fasanengarten und dem kuenstlich errichteten Wasserfall. Der Aubach durchfloss den Ort und muendete unterhalb von Goerkau in die Biela.

Viele Ortsbewohner waren auch Herrschaftsbeamte und Bedienstete am Schloss und auf dem Meierhof.

Von Goerkau aus fuehrte ueber Rothenhaus nach Goettersdorf und Kallich eine Bezirksstrasse, welche von der Graefin Gabriela Buquoi 1832 errichtet wurde. Von Rothenhaus ueber Tuermaul nach Stolzenhan bestand eine Gemeindestrasse.

Kirchlich gehoerte der Ort zu Goerkau.

Im Schloss gibt es seit 1695 eine Kapelle (Johannes d. Taeufer), die von Franziskanern als bestellte Schlosskaplaene betreut wurde. Sie feierten taeglich Hl. Messe und gaben im Ort auch Religionsunterricht.

Als Begraebnisstaette wurde auf dem Marienberg im Schlossgarten eine Gruft erbaut. Diese wurde zu Ehren des Prinzen von Hohenlohe errichtet, welcher am 3.7.1866  als k.u.k. Oberst in der Schlacht von Koenigkraetz gefallen war.

 Die Schule am Ort war urspruenglich eine Fabrikschule (Spinnereifabrik) und wurde 1872 zu einer oeffentlichen Volksschule.

In Rothenhaus kam der Barockbildhauer Ferdinand Maximilian Brokoff zur Welt (1677- 1731).

rothenhaus_aumuehle.jpg (62256 Byte)

Muehle im Aubachtal

 

 

RothenhausPostkarte

Auch politisch spielte Rothenhaus durch die Begegnung

hoher internationaler Politiker im Jahre 1938 eine grosse Rolle.

Einwohner 1939: 380

Text: Walter Kult (aus Komotauer Lehrerverein) und Lotte Harich,

ergaenzt J. Schmidt, GFK 2015

Links: Das Schloss Rothenhaus

Flurnamen von Rothenhaus

Ortsbetreuerin für Görkau und Rothenhaus:
Ute Müller
Neustadtstr. 13
39359 Calvörde
Telefon: 039051-5186
guammueller@googlemail.com