Das Aubachtal

Dorfbachel

Das „Dorfbachel“ unterhalb des Tannich im Jahr 2009

Das Aubachtal befindet sich östlich von Neuhaus und Göttersdorf und westlich der Höhenzüge von Ladung, Stolzenhan; es endet bei Rothenhaus und Türmaul. Der Aubach entspringt an der Wasserscheide bei den Rudelsdorfer Teichen und fließt bald über zwei kleine Wasserfälle den Steilhang des böhmischen Erzgebirges hinab, wo er mehrere Mühlen antrieb. Er durchfließt das Rothenhauser Revier und mündet nahe dem Görkauer Neumühlteich in die Biela.

Das Dorfbachel, auch Kunnersdorfer Bach genannt, kommt aus den Hochwiesen (900m) westlich des Bernsteins bei Ladung. Er erreicht bei Stolzenhan den tiefen Bergeinschnitt zwischen dem Stiefmutterberg und dem Tannich, durchfließt Hohen-ofen und wird heute dort in das Kanalsystem der Biela umgeleitet. Im romantisch wilden Tal des Dorfbachels gab es früher und gibt es auch heute keine Ansiedlung, nur einen Forst- und Wanderweg.

Noch weiter östlich, zwischen dem Tannich und dem Seeberg befindet sich das Schimberger Grundtal mit seinem Wasserlauf und der „Moritz Talsperre“.